zurück

130 JAHRE SAVOIR-FAIRE

30 Okt 2018

Carl F. Bucherer feiert Jubiläum

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung stellte Sascha Moeri, CEO Carl F. Bucherer, im pulsierenden New Yorker Viertel SoHo die neue Heritage Tourbillon DoublePeripheral Limited Edition vor. Die Lancierung dieses Zeitmessers markiert einen der Höhepunkte im Jubiläumsjahr des Unternehmens und spiegelt in besonderer Weise die reiche Tradition der Schweizer Uhrenmanufaktur aus Luzern wider. Das auf 88 Exemplare limitierte Meisterwerk markiert zudem den Beginn einer neuen Produktfamilie, die das Erbe von Carl F. Bucherer weitertragen wird: die Heritage-Kollektion.

Zum feierlichen Finale seines Jubiläumsjahres lanciert Carl F. Bucherer einen limitierten Zeitmesser als Hommage an die facettenreiche Geschichte der Luzerner Uhrenmanufaktur: «Die Heritage Tourbillon DoublePeripheral Limited Edition verkörpert 130 Jahre Savoir-faire von Carl F. Bucherer. Wir sind stolz auf diesen besonderen Zeitmesser, da wir mit ihm unsere lange Tradition würdigen und gleichzeitig den Startpunkt für eine neue Produktfamilie setzen: die Heritage-Kollektion», verkündet Sascha Moeri, CEO Carl F. Bucherer.

Heritage Tourbillon Double Peripheral Limited Edition

Ein Tribut an 130 Jahre Uhrmacherkunst «Made of Lucerne»
Das erste Modell der neuen Heritage-Kollektion ist auf 88 Exemplare limitiert – ein Tribut an das Gründungsjahr von Carl F. Bucherer, 1888. Die kosmopolitische und international bekannte Luxusuhrenmanufaktur wurde im Herzen der Schweiz, in Luzern, gegründet. Der neue Zeitmesser spiegelt den goldenen Glanz der Barockstadt mit einem reich finissierten 42,50 mm grossen Gehäuse aus 18-karätigem Roségold wider. Eine weitere Hommage an die Heimat von Carl F. Bucherer ist eine Werkbrücke aus 18 Karat Weissgold, auf die eine Stadtansicht von Luzern graviert ist. Sie bedeckt die gesamte Rückseite des Uhrwerks, ausgespart bleibt nur das Tourbillon. Im Zentrum der detailreichen Gravur, die über zwei Wochen Handarbeit in Anspruch nimmt, steht die Luzerner Kapellbrücke, das Wahrzeichen der Stadt. Als besonderes Detail findet sich innerhalb der Gravur ein schwimmender Schwan: eine Reminiszenz an den Schwanenplatz in Luzern, auf dem Carl F. Bucherer 1888 das erste Fachgeschäft eröffnete und in dessen Nähe sich die heutige Boutique befindet. Auf jedem der 88 Modelle befindet sich der Schwan an anderer Stelle – eine Individualisierung, die den einzigartigen Charakter jedes Zeitmessers einmal mehr unterstreicht.
Die Gehäuseform und die Gestaltung des Zifferblatts mit Sonnenschliff, kreisförmig eingedrehter Zone sowie markanten Indexen in Rhombenform wurden von verschiedenen historischen Uhrenmodellen der 1960er-Jahre inspiriert. Damit verbindet die Marke Retro-Designelemente mit modernsten Fertigungstechnologien und schlägt so erfolgreich eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart, hinein in eine strahlende Zukunft.

Pionier der Peripheral-Technologie
Im Herzen der Heritage Tourbillon DoublePeripheral Limited Edition schlägt das hauseigene Kaliber CFB T3000, bei dem sowohl das Tourbillon als auch der Automatikaufzug peripher gelagert sind. Das innovative Uhrwerk wurde an der diesjährigen Baselworld erstmals vorgestellt und ist weltweit einzigartig.
Carl F. Bucherer hat mit dem Kaliber CFB A1000 das erste Uhrwerk in Serie gebracht, das seine Energie aus einem beidseitig arbeitenden Automatikaufzug mit peripher rotierender Schwungmasse bezieht. Diese Technologie fand ihre Erweiterung im COSC-zertifizierten Werk CFB A2000. Die Krönung dieser innovativen Entwicklungen bildet das Kaliber CFB T3000. Das Tourbillon gilt als Höhepunkt der Uhrmacherkunst, und die Konstrukteure und Uhrmacher von Carl F. Bucherer haben es im neuen Kaliber zum Schweben gebracht. Der Käfig des Minutentourbillons wird peripher – und für den Betrachter unsichtbar – von drei Säulen getragen. Das eingebaute reibungsfrei laufende Keramikkugellager sorgt für eine stabile Verbindung und präzise Führung. Auch bei der Hemmung geht Carl F. Bucherer einen innovativen Weg und verwendet für Anker sowie Ankerrad antimagnetisches Silizium. Die Heritage Tourbillon DoublePeripheral Limited Edition hat eine Gangdauer von 65 Stunden und ist chronometerzertifiziert. Zur Feier des Jubiläums und dieses limitierten Zeitmessers besteht die periphere Schwungmasse des Uhrwerks aus 22-karätigem Roségold: eine perfekte Verbindung zum ebenfalls aus Roségold bestehenden Gehäuse der Uhr.

Heritage Tourbillon Double Peripheral Limited Edition

Savoir-faire seit 1888
Carl F. Bucherer schreibt als unabhängiges Schweizer Traditionsunternehmen seit 130 Jahren Uhrengeschichte. Inspiriert vom reichen Erbe und dem steten Blick in die Zukunft, entstehen ästhetische und innovative Zeitmesser, die für Qualität, Leidenschaft und höchste Präzision stehen. Die lange Historie konstruktiver und technischer Errungenschaften in der Uhrmacherkunst hat nun dazu geführt, dass Carl F. Bucherer in den exklusiven Kreis der Fondation de la Haute Horlogerie (FHH) aufgenommen wurde. Damit werden das ständige Streben um den Erhalt des traditionellen Uhrenbaus und die höchste Kompetenz der Luzerner Uhrenmanufaktur anerkannt.